Montag, 7. Juni 2010

Fliegenpilz

raschinsky starts SEWING!!!

Mit einem kleinen Fliegenpilz habe ich nicht nur mein Geburtstagsgeschenk von vor zwei Jahren endlich hervorgeholt und ausprobiert, es beginnt nun auch eine kleine Reihe wundersamer und -barer Dinge, die ich gezaubert habe, und die mich, ich gestehe, etwas von den Stricknadeln ablenken liessen.

Ich wollte schon sehr lange wieder/ endlich mit dem Nähen beginnen. Irgendwann vor Jahren hatte ich mir mal an der Maschine meiner Mutti zwei Röcke genäht, die ich auch wirklich tragen konnte, die aber noch nicht die wirkliche Leidenschaft weckten. Dann kam der Gedanke, man müsse doch unbedingt eine Nähmaschine im Haus haben, denn ALLES geht einfach nicht mit der Hand zu flicken (auch wenn ich darin schon richtig Übung hatte). Nun brauchte ich nur noch das geeignete Einsteigerprojekt, mit dem ich mich mit der Kunst, dem Handwerk und meiner Maschine vertraut machen konnte.

Welcher Anlass ist nicht besser gewählt, als der FASCHING?? Und wieviel dankbarer ist die Situation, wenn es noch ein kleines Kind im Hause gibt?? Hier fand ich mein Modell!!


Leider war der Stoff mit den großen weißen Punkten schon ausverkauft, aber dieser erfüllte ebenso den Zweck der Wiedererkennung, denn, einmal im Ernst, für mich sieht das Kostüm eher wie ein Waldzwerg aus...

Ich hatte Glück, in der Woche vor der Faschingsfeier hatte die Tagesmutter Urlaub und ich meine Eltern zu Besuch. So konnte mir meine Mutti bei jedem Schritt mit Rat und Tat zur Seite stehen, wobei ich meinerseits darauf bestand, ALLES allein zu machen. Es gab ein, zwei, vielleicht drei Situationen, in denen ich fast hysterisch wurde, wenigstens jedoch sehr aufgeregt war und meinte, die Maschine sei gegen mich. Aber da half dann die Erfahrenheit und Routine meiner Mutti, und ich wurde tatsächlich fertig!


Zum ersten Posieren musste ich mein Modell zwar noch mit einem Laugenbrötchen bestechen und angezogen hat es sein neues Kostüm auch erst vor dem Spiegel, aber seit dem Fasching hat es den Fliegenpilz doch hin und wieder mal für sich entdeckt. Was mich sehr freut, denn Fasching ist ja nur einmal im Jahr...
Eine gelungene erste Erfahrung!

Auch wenn es hier und da diese Stellen gibt, an denen man lieber vorbei sieht, die aber gerade deshalb immer den Blick auf sich ziehen, bin ich rundum zufrieden. Ob ich diese vorgelegte Nummer, ein Faschingskostüm für mein Kind selbst zu nähen statt zu kaufen, jedes Jahr aufs Neue bringen und toppen kann, weiss ich nicht, und möchte ich lieber nicht wissen. (Der Schnitt bietet ja mindestens noch einen Hasen und einen Marienkäfer!)  Ein bisschen verrückt ist es schon. Aber es hat Spaß gemacht!

Und den hatte Linda offensichtlich auch.


 Helau!




Kommentare:

  1. My cousin recommended this blog and she was totally right keep up the fantastic work!
    Kinder Fasching Kostüm

    AntwortenLöschen
  2. Hi there, awesome site. I thought the topics you posted on were very interesting. I tried to add your RSS to my feed reader

    and it a few. take a look at it, hopefully I can add you and follow.
    Kinder Fasching Kostüm

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails