Sonntag, 30. Oktober 2011

From Russia with L ♥ ve...

Wir sind uns in Moskau begegnet, haben eine wunderbare Zeit miteinander verbracht, uns kennen gelernt und nicht mehr losgelassen. Und auch wenn wir nun über einige Ländergrenzen gehen müssten, um uns erneut zu treffen, sind wir uns immernoch nah. 

Auch wenn ich jetzt an ihrem Leben nicht unmittelbar teilnehmen kann, erlebe ich die Höhepunkte dank Netz und Social Network mit. Ein Tag nach Lindas Geburtstag kam ihr Sohn zur Welt! Das war für mich Anlass genug, die Stricknadeln nach langer Pause wieder hervor zu holen, einen Streifzug durch den Wolladen zu starten, meine Anleitungen zu durchforsten und mich im Internet ein wenig schlau zu machen.


Es musste einfach ein "Liebesgruß aus Moskau" sein, etwas, das uns bis heute verbindet. So habe ich meine Früchtchen- oder Junges-Obst-Gedanken beiseite geschoben und mich an eine Budjonowka ! gesetzt.


 Ich glaube ja, Stricken ist wie Fahrradfahren... man verlernt es irgendwie nicht. Ich befürchtete vorher, dass ich sicher wegen des Anschlags mal nachsehen muss, habe ich doch zuletzt immer gehäkelt. Nein, es funktionierte fast ohne Hinsehen! Ein bisschen überlegen, rechnen, ausprobieren (ich gebe zu, einmal auch in die Ecke werfen, weil die Geduld am Abend nicht mehr reichte) - und so entstand ein völlig neues Modell meiner Babymützen. 

Dass es sich ein wenig einrollt, nehme ich in Kauf. Der umhäkelte Rand gibt schon mehr Festigkeit als es vorher der Fall war. Aber was ich ja dabei ungemein praktisch finde, sind die Ohrenklappen. In buchstäblicher Windeseile ist die Mütze umfunktioniert und bietet auch den kleinen Ohren einen besseren Schutz.

Wie immer mit doppeltem Faden der guten Merinowolle gestrickt, hält sie sicher schön warm! Der Stern ist draufgestickt, die Knöpfe kommen aus meinem unsagbaren Fundus, der definitiv auch mal ein Foto wert ist! Nun bin ich gespannt, wie die Mütze den Weg nach Spanien nimmt, wie sie sich beim kleinen Nikolas so macht, und ob vielleicht sogar ein Bild davon zurückfindet. Ich werde berichten!

r.

Kommentare:

  1. Oh, ein Bild mit Kind und deiner tollen Mütze.. das würde ich auch gerne sehen! Aber deine Fotos mit den Holztierchen im Hintergrund sind auch sehr schön....

    LG,
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Die gestrickte Mütze ist ja echt toll geworden.

    LG julia

    AntwortenLöschen
  3. Ich danke Euch! Das Päckchen ist nun auch gepackt und kann auf die Reise gehen.

    Die Holztierchen kommen übrigens auch aus Russland und gehören zum Märchen "Kolobok", in Deutschland (und anderswo) abgewandelt als "Der dicke fette Pfannkuchen" oder so bekannt.

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Ha die Muetze ist ein Oberknaller!!!!


    Conny

    AntwortenLöschen
  5. Danke, liebe Conny!
    Im Moment geht es mit den Stricknadeln ins Baskenland... Es gibt sicher bald auch etwas zu sehen!

    Steffi

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails