Mittwoch, 29. Dezember 2010

Für mich soll's rosa Rosen regnen!


Angefangen hat alles mit dem Wunsch, mal einen Obi/ Gürtel zu nähen. Ich habe einige tolle Anleitungen dazu gefunden, die sich vor allem in der Bindetechnik unterschieden. Letztlich blieb ich aber bei der Version von "Verflixt und Zugenäht". Die Beschreibung, die Kommentare, die Bilder - alles ließ darauf deuten, dass ich das gut meistern könnte.

Den wunderschönen Rosa-Rosen-Leinenstoff hatte ich schon zu Hause, ein Geschenk aus Russland mitgebracht. Ich freue mich schon auf die vielen anderen Dinge, die ich daraus mache. Denke da so an einen Rock (mal) für mich. Den Kontraststoff habe ich schnell im Stoffladen ausfindig gemacht. Ausmessen, ausschneiden, nähen - alles tatsächlich nicht schwer. 

Was dann aber zu einer wahren körperlichen Herausforderung wurde, war das Wenden! Ich frage mich jetzt noch, warum das niemand in den Kommentaren erwähnt hat. Und warum musste der Wendeschlitz unbedingt am kürzesten und längsten Ende des Gürtels sein. Ich habe also mehrere Meter durch einen wahrlich dünnen Schlauch gezogen! Meine Finderkuppen schmerzten noch ein paar Tage nach diesem Abenteuer, das ich auch nur mit Hilfe eines Besenstiels bestehen konnte (der Holzlöffel war sehr schnell zu kurz geworden).


Ich habe jetzt keine gebundene Variante vor mir, aber ein geübtes und phantasievolles Auge stellt sich den Obi um eine schöne Taille, vielleicht auf schwarzer Bluse oder Kleid gewickelt vor. Mmmmh!

Damit das Outfit perfekt wird, habe ich mir noch ein paar Kleinigkeiten einfallen lassen, die den Gürtel wahlweise perfekt ergänzen können. Eine Clutch nach einer Anleitung von Mymaki, mit Yoyos im Rosendesign besetzt, eine Rosen-Yoyo-Haarklemme und zwei Mini-Yoyo-Ohrstecker:




Eigentlich war auch ein Portemonnaie im Mymaki-Stil vorgesehen. Ich hatte allerdings oder dummerweise nur einen Bügel zum Ausprobieren, ob ich mit Zange und Unterlegstück klar komme. Was soll ich sagen, bei der Clutch habe ich dann einfach geklebt... Der Bügel war verbogen, der Filz teilweise rausgerutscht, teilweise hielt er nahezu perfekt - ohje, ein Anblick des Grauens! Aber das Portemonnaie sollte seine zweite Chance noch bekommen!

Jetzt kann aber ersteinmal ausgegangen werden! Und Rosen soll es dabei regnen!

r.


Kommentare:

  1. Wow, das sieht superschön aus! Und ja: Für dich soll´s rote Rosen regnen ;). In diesem Sinne: auf ein wundervolles neues Jahr. MiMa

    AntwortenLöschen
  2. ... :D ich schmeiss auch mal eine handvoll rosa rosen. und kichere innerlich ein wenig bei der vorstellung wie du diesen langen gürtel mithilfe eines besenstiels auf die rechte seite drehst! eine wahre geduldsprobe.
    frohes neue sjahr!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön ist dein rosenregen geworden! bin gespannt auf die noch kommende tröpfchen. liebe grüße und ein schönes neues jahr, éva

    AntwortenLöschen
  4. Ihr Lieben, vielen Dank für die guten Worte, die ich gleich mit ins Neue Jahr nehme. Ich freue mich auf Euch, auf uns: auf viele neue Ideen, auf kreative Arbeit und viel Phantasie und Handarbeit.
    Bleibt gesund und glücklich!
    Alles Liebe,
    Eure Steffi

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails