Mittwoch, 11. August 2010

Froschkönigin

Könnt ihr euch noch an die richtig heißen Tage erinnern? Der Sommer ist zwar noch nicht vorbei, dennoch scheint es mir bei diesem Temperaturunterschied fast so. Ich hatte für Linda einen "Spieler" aus dem Schrank geholt, den eine liebe Freundin für sie auf dem Flohmarkt erstand. (Danke, meine Liebe!) Echt Vintage H&M der 1990er würde ich sagen! Cool! Es war genau das Richtige.

Und genau so etwas wollte ich Linda noch einmal nähen. Bei Burda habe ich den passenden Schnitt gefunden, den Stoff in meinem Stoffladen. (Beim Einkauf kam ich nicht an einem weiteren Schnitt mit Stoff vorbei... Dazu aber im nächsten Post.)


Wer kann schon an diesem Muster vorbei gehen???

Der Schnitt war nicht allzu schwer umzusetzen, aber er hatte seine Tücken. Und nun weiss ich auch sicher, warum es Webbänder gibt... Bei meinem Versuch, der Anleitung zu folgen und Oberteil mit den beiden Beinen zu verbinden, musste natürlich so einiges schief gehen. Nähte schauten raus, legten irgendwelche Falten, die dort definitiv nicht hingehörten und liessen fast einen Heulkrampf bei mir aufkommen. Meine Mutti war die Rettung! Sie riet mir, ein Band zu häkeln und darauf zu setzen. - Jaaaaaaa! Toll! Muster suchen! Loshäkeln! Hmmm! Das dauert ja noch ewig. - Und so richtig zufrieden war ich mit dem Ergebnis auch nicht. Ich fand in meinen Nähutensilien noch ein Schrägband, das, auf den Stoff gelegt, Wunder wirkte! Die Farbe war einfach genial. Ein kurzer Versuch mit einem roten Häkelband - nein, lieber das Schrägband aufnähen. Das wird schon irgendwie schief gehen...



Es passte und sitzte alles. Ich war glücklich und küsste meine Mutti durchs Telefon! 

Zu früh gefreut. Wer die Zeit bei Twitter verfolgt hat, weiss, wo das nächste Problem zum Verzweifeln lag. Ich hatte mir mit Stoff und Schnitt auch die passenden Druckknöpfe besorgt. Häh?! Was war das? Das kannte ich von früher aber anders. Okay, ich brauchte einen Hammer... Es ging nicht gut. Nachdem ich ein paar Mal beherzt zugehauen hatte, bohrten sich die Zacken so verquer in den Stoff, dass sich ein Loch einriss. Aaaaargh!

Wieder Mutti angerufen und irgendwas von Repatex gehört. In der Kurzwarenabteilung fand ich dazu auch noch die Druckknöpfe, die ich kenne und kaufte noch passende Rote für oben drauf. Alles repariert. Aufgeatmet. Und zufrieden.
 
Nur Linda brauchte eine Weile, um sich an ihr neues Kleidungsstück zu gewöhnen. Nach einer kleinen Verweigerungs- und Trotzphase gehörte der Overall dann doch richtig zu ihr.


Ich hoffe, sie kann ihn noch eine Weile in diesem Sommer tragen.

r.

Kommentare:

  1. Süß geworden, dein Overall.
    Ich liiiiiiebe diesen Stoff, hab ihn (in anderen Farben) im Regal liegen und KANN den einfach nicht anschneiden! *schnüff* Geht nicht, dann wäre der ja weg...
    Mir gefällt es recht gut hier bei dir, ich komm jetzt öfter mal vorbei :D
    LG, Jane

    AntwortenLöschen
  2. Was, den gibt es noch in anderen Farben??? Ich werde verrückt! Ich fand ihn nämlich auch in der Hand sehr angenehm!

    Ich freue mich, dass Du vorbei schaust. So weit hast Du es ja nicht... ;-)

    LG, Steffi

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails